Willkommen auf der Homepage des OHC Bernstadt

Wir freuen uns Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. Mit dieser Seite möchten wir Ihnen den OHC etwas näher bringen und Sie mit aktuellen News rund um das Geschehen in unserem Verein auf dem Laufenden halt.

Viel Spaß beim Stöbern!


Doch ein "Finale darheeme"

07:55:44 08.05.2017 von Alexander Klatte (Kommentare: 0)

Spitzenhandball in Bernstadt

Der OHC Bernstadt hat sensationell das Rennen um die Austragung des Finals des sächsischen Handballpokals männlich C gemacht. Am Sonntag ab 13.00 Uhr werden in der Pließnitzhalle die Teams von EHV/Nickelhütte Aue (Sachsenliga und Aufsteiger in die Oberliga), NSG Dresden (Sachsenliga), NSG Pirna/Heidenau (Bezirksliga Sachsen-Mitte) und unser in der gesamten Saison noch unbezwungenen und verlustpunktfreien Nachwuchs (Ostsachsenliga) um den sächsischen Pokal streiten. Schon jetzt für unseren Verein ein riesiger Erfolg. Lasst Teller und Besteck liegen, verschiebt den Besuch bei Tantchen und lasst den Sonntagsspaziergang sausen. Der Eigen sollte am Sonntag nur ein Ziel kennen: Die Sporthalle an der Pließnitz. Lasst die Erdachse glühen! Euer Alexander Klatte

Teil zwei

23:48:04 02.05.2017 von Alexander Klatte (Kommentare: 0)

Eine kleine Nachbetrachtung zur Saison

Die Frauen, weiblich B und unser jüngerer Nachwuchs

Als erstes natürlich eine Korrektur der erfreulichen Art. Nein, die Saison ist noch nicht zu Ende. Die männlich C erweist dem OHC Bernstadt und dem Oberlausitzer Handball besonderen Glanz und steht im sächsischen Pokalfinale. An dieser Stelle nochmals meinen Glückwunsch.

Nach der ersten Betrachtung zu den Männern und dem männlichen Nachwuchs ein paar Sätze zu den Frauen, der weiblich B und den jüngsten Erdachsen. Fairerweise muss ich ja klar sagen, dass ich hier kaum aussagefähig bin. Das liegt zum einen an der Tatsache, dass ich in aller Regel die 1.Männer begleite und im Schnitt jedes zweite Woche zur Arbeit muss. Wenn dann noch Zeit übrig bleibt, dann schaue ich auch bei anderen Teams vorbei oder (wie geschehen bei der männlich A, männlich B, 2.Männer oder auch Frauen) moderiere oder schreibe ein paar Zeilen. Aber: das ist die Ausnahme.

Wenn man Spiele der Frauen in den letzten Wochen gesehen hat, kann man so richtig gar nicht verstehen, warum sie den 10. und damit letzten Tabellenplatz belegen. Trainer Thomas Bundtke redet viel, analysiert. Auch Christoph macht auf der Bank eine gute Figur. Und die Damen auf der Spielfläche meistens auch. Das grundsätzliche Dilemma: Es gab einige Spiele, wo man zur Halbzeit das Spiel offen gehalten hatte. Unentschieden. Knapp vorn. Um leider am Ende meist mit leeren Händen da zu stehen. Mir fehlt da noch so ein bisschen der „Teamspirit“. Es ist schlussendlich völlig egal, wer die Tore macht. Solange man mehr trifft als der Gegner funktioniert die Mannschaft. Und dass das Team aus „drei Quellen“ besteht (die etwas erfahreneren Spielerinnen aus Bernstadt und Strahwalde, die Spielerinnen vom ehemaligen OSC Löbau und die Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs) und die sich immer noch abstimmen müssen, darf eigentlich keine Ausrede mehr sein. Das Abwehrverhalten hat sich grundlegend verbessert. Es wird sich mehr bewegt, besser kommuniziert. Vorn fehlt mir nach wie vor ein wenig die Durchschlagskraft. Aber die Kombinationen liefen in letzter Zeit erfolgreicher. Mädels, macht bitte weiter so.

Tja, die weiblich B schaffte den 8.Tabellenplatz. Hier bin ich gar nicht aussagekräftig. Wie bei dem doch respektablen 5.Platz der männlich D. Die gemischte F wurde eigentlich Dritter, spielte aber außerhalb der Wertung. Da fehlte es schlichtweg an genügend Spielern und Spielerinnen, die mit dem Emblem der Erdachse auflaufen wollten.

Liebe Eltern und Großeltern,

schicken Sie Ihre „Sputniks“, Ihre Lieblinge zum Handball. Schon ab vier Jahre erlernen sie spielerisch sich in der „großen Halle“ sicher zu bewegen. Soziale Aspekte wie sich in einem Team ein- und unter zu ordnen. Regeln zu erlernen und zu akzeptieren. Spaß und Freude für den Handballsport zu entwickeln. Gemeinsam Erfolge zu feiern. Die Kinder werden es Ihnen danken. In diesem Sinne „Sport frei“   Euer Alexander Klatte